Ettlinger Bündnis gegen Rassismus und Neonazis lässt sieben Stolpersteine in Bruchhausen und in der Kernstadt verlegen

Am Montag, dem 27. Juni ab 13 Uhr
verlegt der Kölner Künstler Gunter Demnig auf Initiative des Ettlinger Bündnisses gegen Rassismus und Neonazis in Ettlingen sieben weitere Stolpersteine zum Gedenken an Opfer des Hitler-Faschismus, die vor ihrer Ermordung ihren letzten Aufenthaltsort hier in unserer Stadt hatten.

13 Uhr Verlegung in Bruchhausen:

- Herbststr. Ecke Sommerstr. für 5 russische Zwangsarbeiter

- Luitfriedstr. 24 für ein T4-Opfer

ab ca. 13.30 Uhr in Ettlingen:

- Leopoldstr. 48 für ein „Euthanasie“-Opfer

In Bruchhausen wird Ortsvorsteher Wolfgang Noller einige Worte sprechen, die Albert-Einstein-Schule übernimmt die feierliche Umrahmung.

In Ettlingen spricht Bürgermeister Thomas Fedrow.

Die Bevölkerung ist zur Teilnahme an der Stolpersteinverlegung herzlich eingeladen.